Prof. Dr. Peter Enders

Fachanwalt für Steuerrecht und Notar Honorarprofessor der Universität Siegen

  • Studium und Mitarbeitertätigkeiten an Universitäten:
    • 1981   Studienbeginn mit dem WS 1981/82 an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster
    • 1982   Anstellung als studentische Hilfskraft am Institut für Römisches Recht bei Herrn Prof. Dr. Kupisch
    •  1986  Erste juristische Staatsprüfung und anschließend Anstellung als wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Römisches Recht bei Herrn Prof. Dr. Kupisch
    • 1990   Anstellung als wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Berg- und Energierecht bei Herrn Prof. Dr. Timm
    • 1990   Promotion
    • 1992   Anstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ruhr-Universität Bochum am Lehrstuhl für Internationales Privatrecht und Wirtschaftsrecht bei Herrn Prof. Dr. Hohloch
  • Referendariat:
    • 1989 - 1992 u.a. zweimal bei der 1. Kammer für Handelssachen am LG Hagen, am AG Lübeck und bei der Deutsch-Finnischen Auslandshandelskammer
    • 1992   Zweite juristische Staatsprüfung
  • Anwaltszulassung
    • 1993   Zulassung zur Rechtsanwaltschaft
  • Fachanwaltszulassung
    • 1999   Bestellung zum Fachanwalt für Steuerrecht
  • Notar
    • 2007   Bestellung zum Notar
  • Akademische Lehrtätigkeit:
    • Seit 2004      Lehrauftrag an der Universität Siegen für Zivilprozessrecht (ZPO I) und einstweiligen Rechtsschutz und Zwangsvollstreckung (ZPO II)  
    • Seit 2013      Lehrauftrag an der Fachhochschule Südwestfalen für Produkthaftungsrecht (bis 2017)
    • Seit 2013      Leiter der Fortgeschrittenenarbeitsgemeinschaft Zivilrecht für Referendare am LG Hagen (bis 2019)
    • 2017   Bestellung zum Honorarprofessor der Universität Siegen 

Veröffentlichungen

  • Scan00041436_Seite_2_Bild_0001.jpg

    Veröffentlichungen

    I.       Monographien

    Der Besitzdiener - ein Typusbegriff, 147 S., Nomos Universitätsschriften: Recht, Baden-Baden 1991, (jur. Diss. Westf. Wilhelms-Universität Münster.)

     

    II.     Monographische Literatur

    1.      Enders/Börstinghaus, Einstweiliger Rechtsschutz, ZAP-Verlag, 649 S.,  

             1. Aufl., Herne/ Münster 2003

             2. Aufl., Münster 2010

             3. Aufl. Bonn 2016

    jeweils Bearbeitung der Teile 1 – 4 sowie in Teil 5 der §§ 5 -11

    2.      Kommentierung der §§ 873 – 877 BGB; in BeckOGK; online seit 11.12.2015

     

    III.    Aufsätze

    1.            Einseitige Erledigungserklärung auch bei „Erledigung“ vor Rechtshängigkeit, MDR 1995, 665 ff.

    2.            Prozesstaktische Möglichkeiten der unselbständigen Feststellungsklage; ZAP 1996, 455 ff. (Fach 13 S. 405 ff.)

    3.            Zur Bedeutung der Gutachten von Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen für den Arzthaftpflichtprozess; FS für Egon Schneider, 1997, S. 421 ff.

    4.            Der Arzthaftungsprozess – Teil 1: Voraussetzungen für eine Haftung des Arztes, ZAP 2010, 15 ff. (Fach 2, S. 567 ff.)

    5.            Der Arzthaftungsprozess – Teil 2: Außerprozessuale Tätigkeit, ZAP 2010, 65 ff. (Fach 2, S. 577 ff.)

    6.            Der Arzthaftungsprozess – Teil 3: Besonderheiten des Arzthaftungsprozesses, ZAP 2010, 111 ff. (Fach 2, S. 591 ff.)

    7.      Verfassungswidrige Zwangsvollstreckung durch das Gesetz zur Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung?; Rpfleger 2015, 677 ff.

     

    IV.    Urteilsanmerkungen

    1.      zu BGH, Urt. v.5.3.1998 – I ZR 202/95, Kündigung von Altunterwerfungen, ZAP Entscheidungsreport Wirtschaftsrecht 1998, 100 f.

    2.      zu BGH, Urt. v. 5.2.1998– I ZR 211/95, Keine grds. Wettbewerbswidrigkeit vergleichender Werbung, ZAP Entscheidungsreport Wirtschaftsrecht 1998, 125 ff.

    3.      zu BGH, Urt. V. 2.7.1998– I ZR 55/96, Warsteiner II - Schutz einer einfachen geografischen Herkunftsangabe, ZAP Entscheidungsreport Wirtschaftsrecht 1998, 148 ff.

    4.      zu BGH, Urt. v. 30.4.1998 – I ZR 268/95, Schutz bekannter Marken, ZAP Entscheidungsreport Wirtschaftsrecht 1998, 153 f.

    5.      zu BGH, Urt. v. 8.10.1998 – I ZR 187/97, Handy für 0,00 DM – Blickfangwerbung für Mobiltelefone, ZAP Entscheidungsreport Wirtschaftsrecht 1998, 170 ff.

    6.      zu BGH, Urt. v. 2.7.1998 – I ZR 66/96, Umtauschrecht II – Umtausch innerhalb von fünf Tagen, ZAP Entscheidungsreport Wirtschaftsrecht 1998, 189 f.

     

    V.     Sonstiges

    1.      Der praktische Fall – Wertpapierrecht: Kneipenbummel mit Folgen, JuS 1992, 406 ff. (mit Prof. Dr. Timm) 

    2.       Die Juristenausbildung in Finnland: JuS 1993, 791 f. (mit Ass. Reimers, Helsinki)

    3.       Limmer/ Krauß, Vertragsmusterhandbuch für die Rechtspraxis – Verträge, Formulare, Gestaltungshinweise, 1997; in Teil 1: Allgemeines Vertragsrecht zu I. Kaufvertrag Bearbeitung der Muster 1: Kaufvertrag (einfach), Muster 2: Vorvertrag zum Abschluss eines Kaufvertrages, Muster 3: Ratenzahlungsvertrag mit Eigentumsvorbehalt, Muster 4. Kaufvertrag mit verlängertem Eigentumsvorbehalt und zu II. Vergleich Bearbeitung des Musters 1: Vergleich zur Vermeidung eines Prozesses.

Vorträge

  • Scan00041436_Seite_2_Bild_0001.jpg

    Vorträge

    1.         „Neues Schenkungs- und Erbschaftssteuerrecht“ am 26. März 2009 im Auftrage der Anwaltsvereine für die LG-Bezirke Hagen, Siegen und Dortmund

    2.         „Einstweiliger Rechtsschutz im Steuerrecht“ am 12. März 2011 im Rahmen einer Fortbildungstagung für Fachanwälte für Steuerrecht

    3.         „Haftung des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) für Fehleinschätzungen/-begutachtungen“ am 20.9.2013 anlässlich der Herbsttagung der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltsverein

    4.         „Der Rechtsanwalt in der Vertragsgestaltung im Gesellschaftsrecht“ seit 2014 jährlich bei der Rechtsanwaltskammer Hamm, u. a. als Fortbildung für Fachanwälte für Handels- und Gesellschaftsrecht

    5.         „Vertragsgestaltung im Gesellschaftsrecht“ am 28.11.2014 bei der AnwaltService Stuttgart GmbH        

     

Fortbildungen

  • Scan00041436_Seite_1_Bild_0001.jpg

    Fortbildungen im Jahr 2019 2/2

    Steuerliche Hinzuschätzungen 
    Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln; 6 Stunden; 22.11.2019 


    Der Rechtsanwalt in der Vertragsgestaltung im Gesellschaftsrecht - Grundlagen und aktuelle Probleme 
    Rechtsanwaltskammer für den OLG-Bezirk Hamm; 5 Stunden; 21.10.2019 


    Umwandlungen, Umstrukturierungen, Auflösungen und 
    sonstige Beendigungen von Gesellschaften
     
    Rechtsanwaltskammer für den OLG-Bezirk Hamm; 5 Stunden; 11.10.2019 


    Steuerliche Kassenprüfung 
    Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln; 6 Stunden; 23.09.2019 


    17. Jahresarbeitstagung des Notariats
    Deutsches Anwaltsinstitut e.V., Bochum; 18 Stunden; 12.09.2019 - 14.09.2019

     
    Gesellschaftsrecht im digitalen Zeitalter 
    Philipps Universität Marburg - Institut für das Recht der Digitalisierung; 6 Stunden; 07-06.2019 


    Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Unternehmen 
    AG der Fachanwälte für Steuerrecht e.V., Bochum; 7 Stunden 45 Minuten; 27.05.2019 - 29.05.2019

  • Scan00041436_Seite_2_Bild_0001.jpg

    Fortbildungen im Jahr 2019 1/2

    Aktuelles Kostenrecht im Notariat 

    Westfälische Notarkammer, Hamm; 6 Stunden; 10.05.2019 


    Steuer(straf)rechtliche Aspekte im Familienrecht 
    Rechtsanwaltskammer für den OLG-Bezirk Hamm; 5 Stunden; 12.04.2019 


    Aktuelle Probleme aus dem internationalen Erb- und 
    Familienrecht 

    Westfälische Notarkammer, Hamm; 6 Stunden; 23.03.2019 


    Aktuelles Gesellschaftsrecht für Notare 
    Westfälische Notarkammer, Hamm; 6 Stunden; 08.03.2019

     
    Umstrukturierung international tätiger Unternehmen gesellschaftsrechtliche und steuerrechtliche Aspekte 
    Rechtsanwaltskammer für den OLG-Bezirk Hamm; 5 Stunden; 22.02.2019 


    Aktuelle Probleme der notariellen Vertragsgestaltung im Immobilienrecht 
    Westfälische Notarkammer, Hamm; 6 Stunden; 21.02.2019 

Mitgliedschaften

  • Scan00041436_Seite_1_Bild_0001.jpg

    Mitgliedschaften

     

    Herr Dr. Enders ist Mitglied des Vereins zur Förderung der Münsterischen Forschungsstelle für Versicherungswesen e.V. . 

     

    Zudem ist er Mitglied im Deutschen AnwaltVerein . 

     

    Ferner ist Herr Dr. Enders als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Anwaltsnotariat des Deutschen AnwaltVerein. 

     

    Er ist ebenso Mitlgied der juristischen Gesellschaft Hagen e.V. . 

     

    Zudem ist er Mitglied im Rotary Club Hagen. 

     

    Herr Dr. Enders ist Mitglied des Heimatbundes Hagen e.V. . 

     

    Schließlich ist Herr Dr. Enders Mitglied der   Freiwilligen Feuerwehr Hagen.  

Tätigkeitsbereiche

  • Notar
  • Einstweiliger Rechtsschutz
  • Gesellschaftsrecht
  • Handelsrecht
  • Marken- ,Urheber- und Patentrecht
  • Presserecht
  • Produkthaftung
  • Steuerrecht
  • Steuerstrafrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Wirtschaftsrecht

Kontakt

in Hagen

Bahnhofstraße 30

58095 Hagen

02331 37 98 - 0

 

in Breckerfeld
Frankfurter Str. 81

58339 Breckerfeld

 

Prof. Dr. Peter Enders

Tel.: 02331 37 98 - 18

Fax: 02331 37 98 39

enders@anwaelte-platanenhof.de