Anwälte Platanenhof

Erste Hilfe zum Thema Arbeitsrecht

Wir vertreten Ihre Rechte als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber

Einhaltung der Arbeitszeiten, Urlaubsansprüche, Mindestlohn, Auswirkungen einer Abmahnung: All diese und noch viele weitere Themen tangieren Arbeitnehmer ebenso wie Arbeitgeber. Die Rechtsanwälte unserer Kanzlei in Hagen sorgen dafür, dass Recht bekommt, wer Recht hat und vertreten Arbeitnehmer ebenso wie Arbeitgeber.

Was beinhaltet das Arbeitsrecht?

Das Arbeitsrecht ist dem Zivilrecht zuzuordnen und regelt die rechtliche Beziehung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber, außerdem zwischen Gewerkschaften und anderen Arbeitnehmerkollektiven sowie deren Verhandlungspartnern. Man spricht vom individuellen Arbeitsrecht bzw. vom kollektiven Arbeitsrecht. 


Im Arbeitsrecht sind sämtliche Rechtsregeln zusammengefasst, die sich mit der abhängigen Beschäftigung befassen. Es gibt kein Arbeitsgesetzbuch, das alle Regelungen darstellt, sondern das Arbeitsrecht baut auf verschiedene Einzelgesetze. Beispiele dafür sind das Arbeitszeitgesetz, das Kündigungsschutzgesetz oder das Jugendarbeitsschutzgesetz. 


Wir weisen darauf hin, dass das Arbeitsrecht zwar ein zwingendes Recht ist, dass Abweichungen vom geltenden Recht jedoch möglich sind. Dies ist immer dann der Fall, wenn der Arbeitnehmer mit dieser Abweichung besser gestellt ist, was als Günstigkeitsprinzip bezeichnet wird. Daraus ergibt sich eine Rangfolge der Gesetze und Verordnungen:

    

  • Gesetz
  • Tarifliche Vereinbarungen
  • Vereinbarungen innerhalb des Unternehmens
  • Regelungen im Arbeitsvertrag
  • Weisungsrecht des Arbeitgebers

 

Das Arbeitsrecht ist vor allem für Arbeitnehmer ein wichtiges Rechtsgebiet, schützt es doch diejenigen, die in Abhängigkeit tätig sind. Der Arbeitnehmer ist auf sein Einkommen und seine Anstellung angewiesen und daher nicht selten bereit, auch für ihn ungünstige Regelungen zu akzeptieren. Hier greift das geltende Gesetz und schützt Arbeitnehmer vor Ausbeutung oder unrechtmäßiger Behandlung durch den Arbeitgeber. Allerdings sieht sich mancher Arbeitgeber bei einer arbeitsrechtlichen Auseinandersetzung bereits von vornherein auf der Verliererstraße. Das ist keineswegs richtig und kann durch vorbereitende Maßnahmen vermieden werden. Gern beraten wir Sie in unserer Kanzlei in der Bahnhofstraße 30 in Hagen zu Ihren Rechten:



 

  • Arbeitszeit
    Das Arbeitszeitgesetz gibt die geltende Höchstarbeitszeit vor. Die entsprechenden Regelungen werden durch den Tarifvertrag oder durch innerbetriebliche Absprachen sowie durch den Arbeitsvertrag ergänzt oder geändert. Was rechtens ist oder nicht, lässt sich in einem Beratungsgespräch mit unseren Fachanwälten klären.
     
  • Entgeltfortzahlungen
    Was passiert mit dem Arbeitslohn, wenn die Elternzeit beginnt? Wie sind Mutterschutzzeiten geregelt und was ist im Krankheitsfall rechtens? Das Arbeitsrecht nutzt die Ausführungen des Bundesurlaubsgesetzes ebenso wie das Entgeltfortzahlungsgesetz oder das Mutterschutzgesetz sowie einige weitere rechtliche Grundlagen. Wir klären darüber auf!
     
  • Kündigung
    Eine Abmahnung oder gar eine Kündigung stellt einen erheblichen Einschnitt im Arbeitsleben dar. Was ist rechtens und was nicht? Darf einer Abmahnung eine Kündigung folgen? Wir wahren die Rechte sowohl von Arbeitnehmern, die mit Abmahnung oder Kündigung konfrontiert werden ebenso wie die der Arbeitgeber, die sich von einem Mitarbeiter trennen möchten.
     
  • Abfindung
    Während viele Arbeitnehmer meinen, ihnen stünde automatisch eine Abfindung zu, bedenken andere diese Möglichkeit bei einer Kündigung nicht. Auch Arbeitgeber sollten sich vor dem Aussprechen einer Kündigung diesbezüglich absichern und sich zur Höhe sowie über dentatsächlichen Anspruch auf eine Abfindung informieren.
     
  • Einstellungsverfahren
    Immer mehr Unternehmen setzen auf komplexe Einstellungsverfahren und lassen die Bewerber Assessment Center und ähnliche Auswahlverfahren durchlaufen. Wo liegen die Grenzen der rechtlichen Möglichkeiten bei der Bewerberauswahl? Außerdem stellt die Berufung eines neuen Geschäftsführers ein anspruchsvolles Verfahren dar, das in allen Belangen rechtlich abgesichert werden muss. Wir beraten Sie gern diesbezüglich und übernehmen die Prüfung des Vertragsentwurfs.
     
  • Führungskräfte
    Führungskräfte werden laufend überprüft, müssen sich für die Unternehmenszahlen rechtfertigen und werden für den Erfolg des Unternehmens verantwortlich gemacht. Entscheiden sich die Gesellschafter, den Geschäftsführer seines Amtes zu entheben, stellt dies ein komplexes juristisches Verfahren dar. Wir beraten sowohl Gesellschafter als auch Führungskraft zu den rechtlichen Möglichkeiten sowie zu eventuellen Haftungsfragen.

Unsere Arbeitsgebiete im Fachbereich Arbeitsrecht sind entsprechend vielfältig. Wir überprüfen den Anspruch auf Fahrtkosten bei einem Bewerbungsgespräch ebenso wie die Möglichkeit einer fristlosen Kündigung durch den Arbeitgeber. Ob einfach oder komplex: Wir stellen uns der Aufgabe und beraten Sie nach bestem Wissen und Gewissen!

Grundsätzlich regelt das Arbeitsrecht demnach alle Aspekte der Zusammenarbeit zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Im Fokus steht dabei der Schutz des Arbeitnehmers, denn er ist in dieser Konstellation der Schwächere. Er soll vor Ausbeutung und unangemessener Bezahlung, vor nicht gerechtfertigter Kündigung und generell vor Schaden bewahrt werden. Dennoch müssen auch die Rechte der Arbeitgeber geschützt werden. Sie müssen die Möglichkeit haben, im Ernstfall gegen einen Arbeitnehmer vorzugehen, was zum Beispiel im Falle eines Diebstahls von unternehmenseigenen Arbeitsmaterialien durch eine Abmahnung oder eine außerordentliche fristlose Kündigung geschieht. Doch oft genug kollidieren allgemeine Annahmen mit tatsächlich geltendem Recht und wer als Arbeitgeber eine fristlose Kündigung überreicht, sieht sich in den meisten Fällen tags darauf dem Anwalt des Angestellten gegenüber bzw. erhält entsprechende Post. Besser ist es, sich vorab durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht beraten zu lassen! Wir sind Ihr Ansprechpartner, wenn es um das Kündigungsrecht geht, um Änderungskündigungen oder um die Abwehr von Schadensersatzansprüchen. Doch auch beim Beginn der Zusammenarbeit mit einem Arbeitnehmer in gehobener Position (Geschäftsführer, Manager etc.) müssen wichtige Aspekte berücksichtigt werden. Oft werden beispielsweise Wettbewerbsverbote ausgesprochen. Ob diese letzten Endes rechtens sind oder nur wünschenswert für das Unternehmen, sollte vor der Übergabe des Vertragsentwurfs an die künftige Führungsperson geklärt werden. Dasselbe gilt für Befristungsabreden. Inwieweit diese zulässig sind oder ob hier Einschränkungen im Einzelfall berücksichtigt werden müssen, erklären wir Ihnen gern in einem persönlichen Beratungsgespräch.



 

Es wird immer versucht, eine gütliche Einigung zu finden. Wir beraten Sie diesbezüglich zu allen Ihren Möglichkeiten, bieten Ihnen aber auch Hilfe bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung. Egal, ob Sie als Arbeitnehmer oder als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Vertreter eines Arbeitnehmerkollektivs zu uns kommen: Unsere Fachanwälte in Hagen vertreten Sie gerichtlich oder außergerichtlich in allen Angelegenheiten. Bitte vereinbaren Sie einen Termin und bringen Sie alle nötigen Unterlagen zu diesem mit!



 

Gut für Sie: Unsere Fachanwälte bilden sich regelmäßig weiter, denn kaum ein Rechtsgebiet ändert sich so schnell wie das Arbeitsrecht. Nicht zuletzt durch die Möglichkeit der Inanspruchnahme des Günstigerprinzips gestaltet sich jeder Rechtsfall als individuell und muss dementsprechend in all seinen Facetten betrachtet werden. Wir nehmen uns genügend Zeit für Sie und Ihren Fall, prüfen die aktuelle Rechtslage und Ihre Möglichkeiten. Nicht immer kann eine Situation zu Ihren Gunsten entschieden werden, denn auch die gegnerische Seite kann das Recht auf ihrer Seite haben. Wir beraten Sie aber umfassend und kompetent, gehen die möglichen rechtlichen Wege und zeigen Ihnen Lösungsvarianten auf. Sie erfahren durch unsere Fachanwälte für Arbeitsrecht in Hagen jedwede Unterstützung und erhalten nach umfassender Prüfung der Sachlage eine ehrliche Aussage zu den Aussichten in Ihrem speziellen Einzelfall.

Ansprechpartner

Kontakt

in Hagen

Bahnhofstraße 30

58095 Hagen

02331 37 98 - 0

 

in Breckerfeld
Frankfurter Str. 81

58339 Breckerfeld

 

info@anwaelte-platanenhof.de


Bürozeiten

in Hagen
Mo.-Do. von 8:00 - 13:00 Uhr und von 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag von 08:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr

 

in Breckerfeld
Di nach Absprache